Für den hochängstlichen, extrem ängstlichen Zahnarztpatienten:
Live-Chat mit Andrea Herold
Telefonische Beratung anonym:
+49 (0) 89 64 95 79 35
 

Was die Medien über die GDO berichten

 
ratgeber.ARD.de, 05.09.2013  
Herzrasen, Panikattacken, Brechreiz - Menschen mit Zahnarztphobie haben ein Problem, wenn sie nur an den Zahnarzt denken. Neben psychotherapeutischen Maßnahmen setzt Zahnarzt Dr. Michael Leu vor allem auf die Vollnarkose. Im Interview erklärt er, warum das Thema immer noch unterschätzt wird.
 
ApothekenUmschau, Juni 2013  
In der Juni-Ausgabe der ApothekenUmschau finden Sie einen Artikel über Zahnarztphobie. Darin berichten Dr. Leu und die ehemalige Patientin Andrea Herold über ihre Erfahrungen mit der Krankheit.
mehr   (PDF)
 
zahnersatzguenstig.com, 11.04.2013  
"Interview mit Dr. Michael Leu (Zahnarztangst.de)"
Wir haben Herrn Dr. Leu , Gründer der Gentle Dental Office® Group und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnbehandlungsphobie - ein paar Fragen gestellt zum Thema Zahnarztangst und Phobien und danken ihm sehr herzlich für seine interessanten Antworten:
 
FOCUS GESUNDHEIT, August 2012  
Im Heft der im deutschsprachigen Raum erscheinenden Zeitschrift FOCUS GESUNDHEIT (Ausgabe August 2012) wurde ein Artikel über Zahnarztphobie und die Behandlung mit der DreiTermineTherapie durch die Gentle Dental Office® Group veröffentlicht. Der FOCUS ist das drittgrößte deutsche wöchentlich erscheinende Nachrichtenmagazin mit einer durchschnittlichen Auflage von rd. einer halben Million Exemplaren.
Der FOCUS GESUNDHEIT hat eine Auflage von 120 000 Exemplaren und soll – laut Verlagsmitteilung - dem Leser fundiertes Wissen vermitteln und ihn zu „kompetenten Beratungspartnern ihrer Ärzte“ machen. Er veröffentlicht regelmäßig Listen der besten Ärzte Deutschlands – unter anderem auch eine „Liste der besten Implantologen Deutschlands“. Mit vielen dieser Implantologen arbeitet die Gentle Dental Office® Group zusammen.
mehr   (PDF)
 
DentoLogisch, April 2012  
An der Zahnarztphobie leiden allein in Deutschland mindestens 5 Millionen Menschen. Diese extreme Angst vor dem Zahnarzt führt dazu, dass die Patienten viele Jahre keinen Zahnarzt aufsuchen, obwohl sie unbedingt wollen und müssen. Sie erleiden alleine beim Gedanken an den "Zahnarzt" ausgeprägte Angstzustände mit Zittern, Schweißausbrüchen, Weinkrämpfen und Durchfall.
mehr   (PDF)
 
Prophy, Juli 2011  
Mit Panikattacken kann ein Zahnarzt nicht umgehen. Er ist hilflos - fast so hilflos wie der Patient. Angemessene Ausbildungsmöglichkeiten bzw. Interesse an solchen Patienten besteht praktisch nicht. Wirklich professionelle Hilfe setzt jahrelange theoretische und praktische Beschäftigung mit den komplexen Komponenten der Zahnarztphobie voraus. Nur echte Spezialisten können Zahnarztphobikern nachhaltig helfen.
mehr   (PDF)
 
Schweizer Illustrierte, August 2010  
Wer geht gerne zum Zahnarzt? Niemand! Trotzdem lassen die meisten von uns die Behandlung tapfer über sich ergehen. Was aber, wenn allein schon der Gedanke an den Zahnarzt schlagartig Herzrasen, Zittern, Schwitzen und Übelkeit auslöst? "Treten all diese Symptome gleichzeitig auf, sprechen wir von einer Zahnarztphobie", erklärt Dr. Michael Leu. Er betreut in den Praxen der Gentle Dental Office Group ausschliesslich Patienten mit der von der WHO anerkannten Krankheit - in der Schweiz sind es zehn Prozent.
mehr   (PDF)
 
oe-journal.at, 24.09.10  
Seit mehr als 10 Jahren bietet Dr. Michael Leu Phobiepatienten effektive Behandlungen unter Vollnarkose nach einer von ihm speziell entwickelten Operationsmethode an. Das wichtigste Anliegen ist dabei, die körperliche und seelische Gesundheit von Panikpatienten und deren Lebensqualität wieder herzustellen. Die Patienten haben die Möglichkeit, mit einer ehemaligen Patientin zu telefonieren.
 
BILD DER FRAU, 46 / 2010  
Bei Zahnärzten reagierte Iris panisch. "Jeder Besuch war die Hölle …". Die Wende kam durch einen TV-Beitrag über Zahnarzt-Phobie. Als sie in der Praxis in München anruft, ist das wie eine Befreiung: "Ich fühlte mich zum ersten Mal verstanden!"
mehr   (PDF)
 
20min.ch, 28. Oktober 2010 16:24,
Akt: 28.10.2010 17:08
 
Am 28. Oktober 2010 schrieb die Online-Ausgabe der "20 Minuten" in der Schweiz folgenden Bericht über Zahnarztphobie: Iris von Bischopinck sagte sich morgens: «Heute, Iris, heute machst du einen Termin beim Zahnarzt» – um am Abend erkennen zu müssen, dass sie es wieder nicht geschafft hatte – so wie während der Tage, Wochen, Monate und Jahre zuvor. Doch irgendwann liess der Verfall des Gebisses selbst die Meisterin des Versteckens an Grenzen stossen …
 
menshealth.de, Oktober 2010  
Schon der Gedanke an Bohrer bereitet Zahnschmerzen? Mit einer neuen 3-Termine-Systematik will ein Dr. Michael Leu Angstpatienten Behandlungen ermöglichen. Dr. Leu: „Anschließend gibt es kaum Schwellungen und Schmerzen.“ Immer noch Angst?
 
strassenfeger.org, Oktober 2010  
Am ersten Behandlungstag der Drei-Termine-Therapie erfolgt ein intensives Patient-Arzt-Gespräch. Beim zweiten Termin werden, meist unter Vollnarkose, alle notwendigen Behandlungen durchgeführt und Zahnersatz vorbereitet. Bereits beim dritten Termin erfolgt die dauerhafte Vervollständigung des Gebisses. Fast alle von Dr. Michael Leu behandelten Patienten gehen danach wieder ganz normal und ohne größere Ängste zum Zahnarzt.
 
hbozentrum.de, Oktober 2010  
Niemand geht gerne zum Zahnarzt. Bis zu 14 Prozent aller Männer und Frauen haben sogar eine echte Zahnarztphobie und deswegen seit Jahren ihr Gebiss nicht mehr behandeln lassen. Mit verheerenden Folgen: Das Gebiss ist schwer sanierungsbedürftig, Zähne sind unansehnlich oder bereits ausgefallen. "Der Leidensdruck der Patienten ist ungeheuer gross", sagt Dr. Michael Leu. "Zum Teil zerbrechen darüber Beziehungen oder entstehen gar nicht erst. Menschen mit kaputten Zähnen geraten schnell ins soziale Abseits."
 
typischich.at, Oktober 2010  
Woher kommt die Phobie vor dem Zahnarzt: Fast alle Patienten berichten von negativen Erfahrungen wie Schmerzen bei Behandlungen, aber auch Beleidigungen in der Praxis. Viele Patienten berichten auch von extremen Erfahrungen als Kind bei Schulzahnärzten. Die Angst vor erneuten Schmerzen bei Behandlungen und die Angst vor Beleidigungen in der Praxis spielen daher eine große Rolle.
 
sos-zahnaerzte.ch, Oktober 2010  
Die Praxis Dr. Tudor bietet extrem ängstlichen Patienten ihre Kooperation mit der GentleDentalOffice® GmbH Schweiz an: Im Jahre 2001 gründete ein deutscher Zahnarzt — Dr. med. dent. Michael Leu – die GentleDentalOffice® GmbH( GDO ) in Berlin. Die GDO ist – weltweit fast einzigartig – als Gruppe von Zahnärzten auf die Behandlung von Zahnbehandlungsphobiepatienten spezialisiert. Die Arbeit und die Erfolge dieser Gruppe fasziniert die Experten.
 
happytimes.ch, Sonntag, den 06. Juni 2010 um 19:54 Uhr  
Die "Gentle Dental Office Group GDO" hat sich auf die Behandlung von ZahnbehandlungsphobiepatientInnen spezialisiert. Da sich fast alle diese PatientInnen für den Zustand ihrer Zähne schämen, ziehen sie sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück und verlieren mehr und mehr an Lebensqualität. Die PatientInnen müssen erfahren, dass sie nicht allein mit ihrem Problem sind, dass es ZahnärztInnen gibt, die sich auf diese PatientInnen spezialisiert haben, die nicht schimpfen und die PatientInnen noch zusätzlich demütigen!
 
FREIZEIT SPASS, 41 / 2010  
In der Ausgabe 41 der Zeitschrift FFREIZEIT SPASS erschien am 6. Oktober 2010 folgender Artikel über unsere Patientin Iris v. B. und ihre Behandlung mit der DreiTermineTherapie: "Erleichtert schaut Iris B. in den Spiegel. Breit lächelnd betrachtet sie ihre neuen Zähne. Aus vollem Herzen zu lachen oder auch nur ein kleines Grinsen – bis vor wenigen Wochen noch undenkbar!"
mehr   (PDF)
 
dentalife.wordpress.com, Juni 6, 2010 um 8:42 pm  
Die GDO behandelt ausschließlich Angst- und PhobiepatientInnen. Diese PatientInnen sind oft seit mehr als 20 Jahren nicht mehr beim Zahnarzt oder der Zahnärztin gewesen. Mit der Zeit verliert der Phobiepatient immer mehr an Lebensqualität. Man igelt sich immer mehr ein, trifft keine Menschen mehr. Unsere Behandlungsmethode heißt DreiTermineTherapie 3TT-OLA-ITN®: eine schnelle, schmerzfreie und sanfte Behandlung in nur drei Terminen.
 
Vorarlberger Nachrichten, Beilage "Fit & gesund", 22.10.2010  
Am 22. Oktober 2010 erschien folgendes Interview mit Dr. Michael Leu in der Beilage "Fit & gesund" der Vorarlberger Nachrichten: "Man erkennt Zahnarztphobiker meist gar nicht. Sie verstecken sich mit ihrer Krankheit. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass sie nicht verstanden werden. … "
mehr   (PDF)
 
BZ News aus Berlin, 05.09.2010  
"Wenn sich Plomben lösten, klebte ich sie mit Sekundenkleber wieder ein". Vor ihren Mitmenschen versteckte Iris B. ihr Problem. Jetzt ist sie zufrieden: "Ich bin jetzt ein selbstbewusster Mensch, kann endlich unbefangen und frei Lachen."
 
Höfner Volksblatt, 23. Juni 2010  
Wer geht schon gerne zum Zahnarzt? Wahrscheinlich niemand. Doch fünf bis 15 Prozent der Menschen leiden an einer Zahnarztphobie. Diese Krankheit hat katastrophale Auswirkungen … Die GDO hat sich auf die Behandlung dieser Patienten spezialisiert.
 
BABYEXPRESS, 03/2007  
"Ich war 23 Jahre lang nicht beim Zahnarzt" – Für die meisten gehört ein leichtes Bauchgrummeln zum Zahnarztbesuch einfach dazu. Für etwa fünf bis 10 Prozent löst der Gedanke an den Gang zum Dentisten aber Herzrasen, Schweißausbrüche, Zittern am ganzen Körper, Hyperventilation und Panik aus …
 
Frankfurter Rundschau, 17.02.2004  
Ich bin nicht in Panik ausgebrochen, nein, ich hatte nicht mal Angst, es war einfach ganz normal auszuhalten …
 
A.Pirk, 14.01.2002 und 23.04.2002  
Zitate aus den psychotherapeutischen Gutachten für eine Zahnarztphobiepatientin vor und nach der Behandlung nach der DreiTermineTherapie
 
Fit For Fun, Ausgabe 8/00  
Sie gehen ungern zum Zahnarzt? Immerhin: Sie gehen. Wer dagegen unter Behandlungsphobie leidet, meidet oft jahrelang jede Praxis. Wir sagen, wie Sie Ihren kleinen und großen Ängsten den Zahn ziehen …
 
Münchner Merkur, 29.1.1998  
Sie kommen schlagartig, verursachen Schweißausbrüche und sind rational nicht zu erfassen. Sie befallen Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Berufsgruppen, gestandene Manager genauso wie Sekretärinnen oder Hausfrauen. Die Rede ist von unkontrollierten Panikattacken …
 
Süddeutsche Zeitung, Nr. 107  
Gebißsanierung unter Vollnarkose ist die letzte Rettung für Patienten, die sich in keine Praxis trauten. Die 28jährige Verena Berg (Name geändert) ist erfolgreich in ihrem Job, gut geschminkt und schick gekleidet. Während des Gesprächs lacht sie fröhlich und entblößt dabei eine Reihe makelloser Zähne …
 
 
Seite weiterempfehlen
 

HAF Test - der offizielle Test der DGZMK

Zahnarztangst oder Zahnarztphobie?
Mehr als 38 Punkte?

Standorte der Gentle Dental Office® Group

Terminanfrage für Deutschland:
Terminanfrage für europäisches Ausland

Gentle Dental Office® Group - Engagement für ZahnarztphobiePatienten seit 2001

Wir blicken zurück auf 10 Jahre Engagement für Zahnarztphobiker. Das bedeutet ständige Weiterentwicklung der DreiTermineTherapie und Sensibilisierung aller Mitarbeiter, um unsere Patienten erfolgreich zahnärztlich behandeln zu können.

Neuestes Video ansehen

Sehen Sie Sandra Lehnert bei der Behandlung mit der DreiTermineTherapie und wie es Ihr Leben verändert hat.
Am 13. Mai 2013 erreichte uns eine Mail von Frau Lehnert.

Aktuelles

In der aktuellen Juni-Ausgabe der ApothekenUmschau finden Sie einen Artikel über Zahnarztphobie. Darin berichten Dr. Leu und die ehemalige Patientin Andrea Herold über ihre Erfahrungen mit der Krankheit.

Besorgen Sie sich noch heute
die ApothekenUmschau in Ihrer Apotheke oder lesen Sie hier weiter.